Fehlerbeseitigung

Diese Seite listet häufig auftretende Probleme bei der Verwendung von Godot und mögliche Lösungen auf.

Siehe auch

Schauen sie sich :ref:`doc_using_the_web_editor`an, für Vorbehalte, die für die HTML5-Version des Godot-Editors spezifisch sind.

Alles, was man im Editor oder Projektmanager macht, erscheint um einen Frame verzögert.

Das ist ein bekannter Bug mit Grafiktreibern von Intel unter Windows. Ein Update auf die neuesten Grafiktreiber, die von Intel zu Verfügung gestellt werden, sollte das Problem beheben.

Sie sollten die Grafiktreiber benutzen, die von Intel zur Verfügung gestellt werden, da die Treiber, die von Ihren Desktop oder Laptop Herstellern mitgeliefert werden, meistens veraltet sind.

Das Gitter verschwindet und die Meshes werden schwarz, sobald Ich die 3D Kamera im Editor rotiere.

Dies ist ein bekannter Fehler von Intel Grafiktreibern unter Windows.

Bisher ist die einzige Abhilfe, zum GLES2 Renderer zu wechseln. Sie können den Renderer in der oberen rechten Ecke des Editors oder in den Projekteinstellungen wechseln.

Falls Sie einen Computer benutzen, der Ihnen das Wechseln Ihrer Grafikkarte ermöglicht, wie zum Beispiel NVIDIA Optimus, können Sie die dedizierte Grafikkarte verwenden, um Godot auszuführen.

Der Editor oder das Projekt benötigt sehr lange um zu starten.

Dies ist ein bekannter Fehler unter Windows wenn Sie bestimmte USB-Peripheriegeräte angeschlossen haben. Insbesondere die iCUE-Software von Corsair scheint den Fehler zu verursachen. Aktualisieren Sie die Treiber Ihrer USB-Peripheriegeräte auf die neueste Version. Wenn der Fehler weiterhin besteht, müssen Sie die fehlerhaften Peripheriegeräte trennen, bevor Sie den Editor öffnen. Sie können das Peripheriegerät danach wieder anschließen.

Der Godot Editor scheint einzufrieren, nachdem die Systemkonsole angeklickt wurde.

Wenn Godot unter Windows mit aktivierter Konsole ausgeführt wird, kann versehentlich der Auswahlmodus aktiviert werden, indem in das Kommandofenster geklickt wird. Dieses Windows-spezifische Verhalten pausiert die Anwendung und lässt Sie Text innerhalb der Konsole auswählen. Godot kann dieses System-spezifische Verhalten nicht überschreiben.

Wählen Sie um dies zu beheben das Fenster der Systemkonsole aus und drücken Sie Enter, um den Auswahlmodus zu verlassen.

Einige Texte wie "NO DC" werden in der oberen linken Ecke des Projektmanagers und des Editorfensters angezeigt.

Dies wird durch den NVIDIA-Grafiktreiber verursacht, der ein Overlay zur Anzeige von Informationen einfügt.

Um dieses Overlay unter Windows zu deaktivieren, setzen Sie die Grafiktreibereinstellungen in der NVIDIA-Systemsteuerung auf die Standardwerte zurück.

Um dieses Overlay unter Linux zu deaktivieren, öffnen Sie nvidia-settings, gehen Sie zu X Screen 0 > OpenGL Settings und entfernen Sie das Häkchen bei Enable Graphics API Visual Indicator.

Das Projektfenster erscheint im Gegensatz zum Editor unscharf.

Im Gegensatz zum Editor ist das Projekt nicht standardmässig als DPI-Aware gekennzeichnet. Besonderns auf integrierten Grafikkarten kann so die Performance erhöht werden, wohingegen das Rendern von 3D Sczenen in hiDPI langsam ist.

Öffnen Sie um dies zu beheben Projekt > Projekt Einstellungen und aktivieren Sie Display > Window > DPI > Allow hidpi. Vergewissern Sie sich ausserdem, dass die Konfiguration Ihres Projektes mehrere Auflösungen unterstützt.

Das Projektfenster erscheint nicht zentriert, wenn Ich das Projekt ausführe.

Dies ist ein bekannter Fehler. Um dies zu beheben, öffnen Sie Projekt> Projekteinstellungen und aktivieren Sie Anzeige> Fenster> Dpi> Hidpi zulassen. Stellen Sie außerdem sicher Ihr Projekt so zu konfigurieren, dass es mehrere Auflösungen unterstützt.

Das Projekt funktioniert, wenn es vom Editor ausgeführt wird, aber scheitert beim Laden einiger Dateien, falls es von einer exportierten Kopie läuft.

Dies wird normalerweise dadurch verursacht, dass vergessen wird im Dialogfeld "Exportieren" einen Filter für Nicht-Ressourcendateien anzugeben. Standardmäßig nimmt Godot nur tatsächliche Ressourcen in die PCK-Datei auf. Einige häufig verwendete Dateien, z.B. JSON-Dateien, werden nicht als Ressourcen betrachtet. Wenn Sie beispielsweise test.json in das exportierte Projekt laden, müssen Sie *.json im Nicht-Ressourcen-Exportfilter angeben. Weitere Informationen finden Sie unter Export-Modus.

Unter Windows kann dies auch auf case sensitive Probleme zurückzuführen sein. Wenn Sie in Ihrem Skript auf eine Ressource mit einer anderen Groß-/Kleinschreibung als im Dateisystem verweisen, schlägt das Laden fehl sobald Sie das Projekt exportieren. Dies liegt daran, da das virtuelle PCK-Dateisystem zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet, während das Windows-Dateisystem standardmäßig dies nicht unterscheidet.