Einführung in Godot

Dieser Artikel soll dir helfen herauszufinden, ob Godot für deinen Verwendungszweck geeignet sein könnte. Es werden einige Features der Engine vorgestellt, um dir ein Gefühl dafür zu geben, was mit Godot erreicht werden kann und Fragen wie "Was muss ich wissen, um beginnen zu können?" zu beantworten.

Dies ist keineswegs ein kompletter Überblick. Wir werden in dieser Reihe "Erste Schritte" noch viele weitere Funktionen vorstellen.

Was ist Godot?

Godot ist eine universell einsetzbare 2D- und 3D-Spiele-Engine, die für alle Arten von Projekten geeignet ist. Es können damit Spiele oder Anwendungen erstellen werden, die dann auf dem Desktop oder auf dem Handy sowie im Internet veröffentlichen werden können.

Konsolenspiele können auch erstellt werden, allerdings benötigen Sie dazu entweder gute Programmierkenntnisse oder einen Entwickler, der das Spiel für Sie portiert.

Bemerkung

Das Godot-Team kann aufgrund der von den Konsolenherstellern auferlegten Lizenzbedingungen keinen Open-Source-Konsolenexport anbieten. Unabhängig davon, welche Engine verwendet wird, ist die Veröffentlichung von Spielen für Konsolen immer mit viel Arbeit verbunden. Mehr dazu können Sie hier erfahren: Konsolenunterstützung unter Godot.

Was kann die Engine?

Godot wurde ursprünglich intern von einem argentinischen Entwicklerstudio entwickelt. Die Entwicklung startete 2001 und die Engine wurde seit ihrer Open-Source-Veröffentlichung 2014 stark überarbeitet und verbessert.

Einige Beispiele für mit Godot erstellte Spiele sind Ex-Zodiac und Helms of Fury.

../../_images/introduction_ex_zodiac.png ../../_images/introduction_helms_of_fury.jpg

Beispiele für mit Godot erstellte Anwendungen sind das quelloffene Pixelart-Zeichenprogramm Pixelorama und der Voxel-RPG-Baukasten RPG in a box.

../../_images/introduction_rpg_in_a_box.png

You can find many more examples in the official showcase videos.

Wie funktioniert es und wie sieht es aus?

Godot verfügt über einen vollwertigen Editor mit integrierten Werkzeugen für die gängigsten Anforderungen. Es umfasst einen Code-Editor, einen Animations-Editor, einen Tilemap-Editor, einen Shader-Editor, einen Debugger, einen Profiler und mehr.

../../_images/introduction_editor.png

Das Godotteam bemüht sich einen featurereichen Gameeditor mit konsistenter Benutzererfahrung zu bieten. Da es immer Raum für Verbesserungen gibt, wird das Benutzerinterface stetig verbessert.

Wenn bevorzugt kann auch mit externen Programmen gearbeitet werden. Das Importieren von in Blender erstellten 3D Szenen wird offiziell unterstützt, außerdem gibt es offizielle Erweiterungen für das Programmmieren in VSCode und Emacs für GDScript und C#. Auf Windows wird außerdem Visual Studio mit C# unterstützt.

../../_images/introduction_vscode.png

Programmiersprachen

Sehen wir uns die verfügbaren Programmiersprachen an.

Zum Programmieren von Spielen kann GDScript, eine godotspezifische und stark integrierte Sprache mit leichtgewichtiger Syntax oder C#, welche in der Spieleindustrie bekannt ist, genutzt werden. Das sind die zwei hauptsächlich unterstützten Skriptsprachen.

Godot unterstützt auch eine nodebasierte visuelle Programmiersprache namens VisualScript.

Mit der GDNative-Technologie können Sie auch Spiele oder Hochleistungsalgorithmen in C oder C++ schreiben, ohne die Engine neu zu kompilieren. Sie können diese Technologie nutzen, um Bibliotheken von Drittanbietern und andere Software Development Kits (SDK) in die Engine zu integrieren.

Natürlich können Sie der Engine auch direkt Module und Funktionen hinzufügen, da sie völlig kostenlos und quelloffen ist.

Siehe auch

Dies sind die fünf offiziell unterstützten Programmiersprachen. Die Community bietet Unterstützung für viele weitere an. Weitere Informationen finden Sie unter GDNative third-party bindings.

Was muss ich wissen, um Godot zu nutzen?

Godot ist eine Spiel-Engine mit vielen Funktionen. Mit ihren Tausenden von Funktionen gibt es eine Menge zu lernen. Um das Beste daraus zu machen, brauchen Sie eine gute Programmiergrundlage. Wir versuchen zwar, die Engine zugänglich zu machen, aber Sie werden sehr davon profitieren, wenn Sie zuerst wissen, wie ein Programmierer denkt.

Godot basiert auf dem Paradigma der objektorientierten Programmierung. Wenn Sie mit Konzepten wie Klassen und Objekten vertraut sind, können Sie damit effizient programmieren.

Wenn Sie komplett neu in der Programmierung sind, empfehlen wir Ihnen den CS50 open courseware der Harvard Universität. Es ist ein großartiger, kostenloser Kurs, der Ihnen alles beibringt, was Sie wissen müssen, um einen guten Start zu haben. Er wird Ihnen zahllose Stunden und Hürden ersparen, wenn Sie später mit einer Game-Engine programmieren wollen.

Bemerkung

In CS50 werden Sie mehrere Programmiersprachen lernen. Haben Sie keine Angst davor: Programmiersprachen haben viele Gemeinsamkeiten. Die Fähigkeiten, die Sie in einer Sprache erlernen, lassen sich gut auf andere übertragen.

Wir stellen Ihnen weitere Godot-spezifische Lernressourcen in Neue Funktionen lernen zur Verfügung.

Im nächsten Teil erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Konzepte der Engine.